Seitenbereiche
EN FR

Do you want to enable Google Translate?

Google Translate uses Cookies. These are used by Google to record the location, activity and preferences of a user. By clicking the button you accept these cookies. Read more

Panoramabild von Saarburg
Inhalt

Vereinfachung bei Übermittlung elektronischer Rechnungen

Begriff:

Als elektronische Rechnungen gelten solche, die per Email, im EDI Verfahren, als PDF oder als Textdatei oder per Computer-Telefax oder Fax-Server oder im Wege des Datenträgeraustausches übermittelt werden. Nicht als elektronische Rechnungen gelten jene, die per Standard-Telefax übermittelt werden. Für die Anerkennung einer elektronischen Rechnung zum Vorsteuerabzug muss aktuell die Echtheit der Herkunft und die Unversehrtheit des Inhalts durch eine qualifizierte elektronische Signatur oder eine qualifizierte elektronische Signatur mit Anbieter-Akkreditierung nach dem Signaturgesetz nachgewiesen werden. (vgl. § 14 Absatz 3 UStG in der gegenwärtigen Fassung). Diese Verfahren sind sehr aufwendig. Kleinunternehmer sahen im Regelfall davon ab.

Steuervereinfachungsgesetz

Die Bundesregierung plant jetzt jedoch in dem Steuervereinfachungsgesetz 2011 Erleichterungen bei der elektronischen Rechnungsstellung. Mit der Neufassung des § 14 UStG sollen die Formvorschriften für die elektronischen Rechnungen entschärft werden. Es sollen u.a. künftig keine technischen Verfahren mehr vorgegeben werden, die Unternehmer verwenden müssen.

DE-Mail-Gesetz:

Der Gesetzgeber folgt mit der Vereinfachung der Anforderungen an elektronische Rechnungen einerseits den Vorgaben der Mehrwertsteuer-Systemrichtlinie in der Fassung vom 13. Juli 2010. Gleichzeitig will die Bundesregierung in die mit dem „DE-Mail-Gesetz“ beabsichtigte „Schaffung eines Rechtsrahmens für vertrauenswürdige DE-Mail-Dienste im Internet“ (vgl. BT-Drs. 17/3630, und 17/4145) auch elektronische Rechnungen einbeziehen. Unter anderem soll mit bzw. neben einer elektronischen Signatur auch eine so genannte "Ende-zu-Ende-Verschlüsselung" für Rechtssicherheit bei der Übertragung elektronischer Rechnungen sorgen.

Derzeit alles offen:

Die technischen Abläufe sind derzeit allerdings ebenso offen wie der Zeitpunkt der Umsetzung. Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Regelung von ”DE-Mail-Diensten“ wurde zuletzt bei der öffentlichen Anhörung im Innenausschuss des Bundestags am 07.02.2011 von den Experten unterschiedlich bewertet. Wann und unter welchen Voraussetzungen Unternehmer ihre Rechnungen künftig ohne oder mit einem weniger aufwendigen Signaturverfahren übermitteln können, ist also ungewiss.

Schärfere Kontrollen:

Sicher dürfte hingegen sein, dass elektronisch gespeicherte Aufzeichnungen, insbesondere die elektronisch übermittelten Rechnungen im Rahmen einer Umsatzsteuer-Nachschau verstärkt eingesehen werden. Hierzu enthält das Steuervereinfachungsgesetz eine Änderung der entsprechenden Rechtsgrundlage für die Umsatzsteuer-Nachschau (§ 27b UStG). Die Betriebsprüfungen werden die Neuregelungen zeitnah umsetzen.

Stand: 24. Februar 2011

Bild: Paul Moore - Fotolia.com

Über Roth und Munch

Als Steuerberater mit einer Kanzlei in Saarburg bieten wir unsere Dienstleistungen auch im Raum Trier und Konz an. Zusätzlich haben wir uns auf die grenzüberschreitende Steuerberatung (Steuerberater für Luxemburg) spezialisiert. Sie haben Fragen zu einem bestimmten Thema? Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin!

Cookies

Diese Website verwendet Cookies und andere Verfahren zur Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät ("Speicherverfahren"), um Ihnen ein optimales Nutzungserlebnis zu bieten. Einige dieser Speicherverfahren sind für den Betrieb der Website technisch notwendig. Andere Speicherverfahren können für statistische Auswertungen eingesetzt werden. Sie entscheiden selbst, ob Sie eine technisch nicht notwendige Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät durch Cookies oder andere Speicherverfahren zulassen wollen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder im Impressum.

Details anzeigen

Technisch notwendig
Cookies oder andere Speicherverfahren, die unbedingt notwendig sind, um die Website zu betreiben und wesentliche Sicherheitsfunktionen auszuführen.

Für statistische Zwecke
Cookies oder andere Speicherverfahren, mit denen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen erfassen, die uns helfen, unsere Website und deren Inhalte stetig zu optimieren.

Marketing
Marketing Cookies werden verwendet, um Besuchern der Website personalisierte Werbung anzuzeigen. Diese Cookies von Drittanbieter ermöglichen es, Besucher der Website über mehrere Websites hinweg zu erkennen.

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.